Starkes Schwitzen im Sommer unvermeidbar?

Die normale Körpertemperatur beträgt bei uns Menschen rund 37 Grad Celsius. Der Organismus ist immer damit beschäftigt, diese aufrecht zu erhalten. Gerade im Sommer schwitzen wir mehr und der Körper hat mehr Arbeit. Denn er muss die überschüssige Wärme über das Blut zur Körperoberfläche transportieren und dann über die Haut nach außen leiten. Der folgende Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob sich starkes Schwitzen im Sommer vermeiden lässt und welche Maßnahmen und Produkte es hierfür gibt.

Wie und warum schwitzen wir?

Das Schwitzen, teilweise auch als Transpiration oder sogenannte Diaphorese bezeichnet, wird durch das vegetative Nervensystem gesteuert, das sich im Gehirn befindet. Immer dann wann nötig, leitet dieses bestimmte Signale an die in der Haut vorhandenen Schweißdrüsen. Diese sind über den kompletten Körper verteilt und in großen Mengen in den Achselhöhlen, im Gesicht, an den Fußsohlen, auf dem Kopf und auch in den Handinnenflächen zu finden. Die Schweißdrüsen produzieren im Durchschnitt jeden Tag zwischen 200 Milliliter und 700 Milliliter Schweiß. Bei sehr extremer Anstrengung kann es sogar mehr als ein Liter sein.

Starkes Schwitzen

Grundsätzlich entsteht Schweiß dann, wenn unser Körper die Temperatur schützen muss, um eine Überhitzung abzuwenden. Dadurch kommt es zu einer sogenannten Verdunstungswärme, die für Kühlung sorgt. Es treten kleine Tropfen Schweiß an die Oberfläche der Haut und diese verdunsten sofort. Genau dadurch kommt es zu dem Abkühlungseffekt. Doch durch starkes Schwitzen verliert der Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern auch wichtige Salze und Mineralien. Daher ist es sehr wichtig, diesen Verlust durch Aufnahme von Wasser und elektrolythaltigen Getränken schnell wieder auszugleichen.

Schwitzen vermeiden mit dem Sweat Stop IXAL Roll-On Antitranspirant ohne Aluminium

Der SweatStop® IXAL Roll-on kann starkes Schwitzen verhindern und enthält keine Aluminiumsalze. Vielmehr kommt hierbei ein spezieller und patentierter Wirkstoff zum Einsatz, der aus unterschiedlichen Fettsäuren besteht.

Antitranspirant

Das Medizinprodukt kann starkes Schwitzen stoppen und spontane Schweißausbrüche aufhalten, die durchaus auch ohne körperliche Betätigung auftreten können. Der Roll-on blockiert nicht wie anderen Produkte die Schweißdrüsen, sondern wirkt auf eine natürliche und zugleich auch physiologische Weise gegen ein sehr starkes Schwitzen.

Schwitzen stoppen mit den Achselpads von manjana

Die Achselpads von manjana sind atmungsaktiv und besonders saugstark. Dadurch sind sie besonders gut dafür geeignet, um ein starkes Schwitzen und nächtliches Schwitzen zu stoppen. Sehr praktisch ist zudem, dass sie eine große Menge Schweiß aufsaugen und damit schnell und zuverlässig Abhilfe schaffen. Dadurch lassen sich unschöne Flecken auf der Kleidung vermeiden. Auch sehr starkes Schwitzen ist dann nicht mehr zu bemerken. Somit sind die Pads in vielen Situationen des Alltags sehr praktisch und können ganz einfach zum Beispiel in einer Handtasche mitgeführt werden.

Achselpads

Alternativ können sie auch mithilfe einer Sicherheitsnadel in der Kleidung befestigt werden. Dadurch fangen sie den Schweiß auf, der durch starkes Schwitzen entsteht, sodass dieser keine unschönen Flecken in der Kleidung erzeugt. Des Weiteren unterdrücken sie einen unangenehmen Geruch, der hierbei so schnell aufkommt. Nachdem sie den Schweiß aufgenommen haben, verdunstet dieser im Inneren und kann nicht nach außen vordringen.

Weniger Schwitzen mit dem Antitranspirant Spray Sweat Stop® Aloe Vera Forte plus Körperspray

Um einen unangenehmen Schweißgeruch durch starkes Schwitzen zu vermeiden, kann auch das Antitranspirant Spray helfen. Dieses sollte auf noch trockener und vor allem sauberer Haut aufgetragen werden. Dann sollte es kurz trocknen, damit es zu keinen ungewollten Flecken auf der Kleidung kommt. Idealerweise wird das Spray am Abend vor dem Schlafengehen aufgetragen. Dann kann es in der Nacht seine volle Wirkung entfalten und ein starkes Schwitzen verhindern. Der große Vorteil ist, dass es diese auch durch das Duschen oder Baden nicht verliert.

Schweißausbrüche

Des Weiteren kann am Morgen auch ganz normal ein Deo oder eine Creme auf die Haut aufgetragen werden. Die Wirkung wird dadurch nicht beeinträchtigt. Das Antitranspirant wurde speziell für die Behandlung der sogenannten Hyperhidrose (starkes schwitzen) entwickelt. Es sollte alle zwei bis drei Tage verwendet werden, um seine Aufgabe bestmöglich zu erfüllen.

Schweißgeruch vermeiden mit der antibakteriellen 2in1 Duschcreme von everdry

Bei der everdry antibakteriellen 2in1 Duschcreme handelt es sich um eine praktische Kombination aus einem milden und sehr gut reinigenden Duschgel und einer speziellen Bodylotion. Sie verhindert, dass sich auf der Haut geruchsbildende Bakterien und andere Lebewesen niederlassen. Zudem reinigt sie diese auch sehr sanft und hat gleichzeitig auch eine schützende wie auch feuchtigkeitsspende Wirkung, wie eine normale Creme. Dadurch fühlt sich die Haut wieder frischer und angenehmer an und ein starkes Schwitzen bleibt aus.

Schweißgeruch

Sehr praktisch ist auch, dass sie dabei eine antibakterielle Wirkung hat. Die Haut wird gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Somit kommt es mit der Zeit zu einem lang anhaltenden Frischegefühl, das gerade im Sommer sehr angenehm ist. Das Produkt wurde dermatologisch getestet, ist komplett vegan und unter anderem auch in der Apotheke erhältlich. Wer es regelmäßig verwendet, kann das Schwitzen im Gesicht verhindern beziehungsweise reduzieren.

Schweißausbrüche & ständiges Schwitzen im Sommer vermeiden mit dem Klimatuch CLIMAtie von everdry

Das Klimatuch CLIMAtie von everdry besteht zu rund 92,5 Prozent aus Baumwolle und einem praktischen und flexiblen Elasthan. Es ist lediglich vier Zentimeter breit und 80 Zentimeter (Damen) beziehungsweise 90 Zentimeter (Herren) lang. Im Inneren besteht das Tuch komplett aus Bio-Zellstoff. Es kann gegen Schweißausbrüche und starkes Schwitzen sowie auch bei Nachtschweiß eingesetzt werden und ist in Grau und in Beige erhältlich. Um seine Wirkung erfüllen zu können, muss es nur etwas angefeuchtet werden. Dann kann es helfen, Schweißfüße und schwitzige Hände oder auch ein starkes Schwitzen am Kopf zu lindern. Auf der Haut fühlt es sich dabei aber nicht kalt, sondern sehr angenehm an.

Hyperhidrose

Das Tuch kann sehr flexibel gegen starkes Schwitzen eingesetzt werden und eignet sich unter anderem auch für unterwegs. Es wird in einem durchsichtigen Beutel und sicher verpackt geliefert und ist dann sofort einsatzbereit. Wie die Anwendung genau funktioniert, wird sehr gut in der Bedienungsanleitung beschrieben. Das Klimatuch CLIMAtie von everdry besteht aus einem sehr hochwertigen Stoff und kann den Schweiß aufnehmen, der durch ein starkes Schwitzen entsteht. Vorteilhaft ist auch, dass es zwar dick aber dennoch leicht ist und damit auch problemlos mit nach draußen genommen werden kann. Das Klimatuch kann in jeder gut sortierten Apotheke erworben werden.

 

Quellenangaben

Bild 1: unsplash.com / Hans Reniers
Bild 2: Eckerle Media GmbH
Bild 3: Eckerle Media GmbH
Bild 4: Eckerle Media GmbH
Bild 5: Eckerle Media GmbH
Bild 6: Eckerle Media GmbH

www.everdry.de/schwitzen-im-sommer
www.everdry.de/schweissdruesen-so-entsteht-schweiss
www.apotheke.blog/antitranspirant-deo-ohne-aluminium/
www.apotheke.blog/achselpads-waschbar/
www.everdry.de/produkte-manjana-achselpads-zum-einnaehen
www.apotheke.blog/antitranspirant-spray/
www.everdry.de/produkte-antibakterielle-2in1-duschcreme
www.apotheke.blog/schweissausbrueche-staendiges-schwitzen-abkuehlung-klimatuch-hitze-schweiss/
www.everdry.de/produkte-climatie-klimatuch-bei-schwitzen-hitze-damen-blau